Allgemeine Geschäftsbedingungen für Privat und Gewerbekunden

1. Wann kommt mein Stromliefervertrag zustande?

SDV-Energie ist eine Marke der STROGON GmbH (nachfolgend Lieferant oder SDV-Energie). Der Stromliefervertrag kommt mit Zugang der Vertragsbestätigung zustande. Der Liefertermin wird Ihnen in der Vertragsbestätigung mitgeteilt. Die Übersendung der Vertragsbestätigung erfolgt in der Regel per E-Mail.

2. Wovon sind das Zustandekommen des Stromliefervertrages und das Datum des Lieferbeginns abhängig?

Als Lieferant sind wir auf die Mitwirkung Ihres Vorlieferanten sowie des Netzbetreibers angewiesen. Sobald uns eine Bestätigung der Kündigung Ihres bisherigen Lieferanten und die Bestätigung des Netznutzungsbeginns des Netzbetreibers vorliegen, kann der Lieferantenwechsel eingeleitet werden. Die Stromlieferung beginnt unter Berücksichtigung der Regelungen zum Lieferantenwechsel zum frühestmöglichen oder zu dem von Ihnen genannten späteren Wunschtermin. Sollte der von Ihnen gewünschte Lieferbeginn nicht realisierbar sein, erfolgt die Aufnahme der Strombelieferung schnellstmöglich. Wir gewährleisten einen zügigen und unentgeltlichen Wechsel. Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass wir uns in Einzelfällen vorbehalten, Ihr Angebot ohne Angabe von Gründen abzulehnen.

3. Wer ist mein Vertragspartner und was ist vom Vertragsgegenstand umfasst?

Sie schließen einen Stromliefervertrag mit uns, der SDV-Energie eine Marke der STROGON GmbH, Bonngasse 10 in 53111 Bonn, und beziehen Strom in Niederspannung für Ihren Gesamtbedarf an der in der Auftragsbestätigung vereinbarten Abnahmestelle. Der Stromliefervertrag ist im Regelfall ein reiner Onlinevertrag.

4. Wann wird meine Abnahmestelle nicht beliefert?

Folgende Abnahmestellen werden von uns nicht beliefert:
Reservestromanlagen (z.B. beim Betrieb von Blockheizkraftwerken), Notstromaggregate, Elektrospeicherheizungen, Wärmepumpen, Bargeld- und/oder Chipkartenzähler, Doppel- oder Mehrtarifzähler sowie Photovoltaikanlagen. Wenn Sie den von uns gelieferten Strom an Dritte weiterleiten möchten, ist dies nur mit unserer vorherigen Zustimmung möglich. Bitte beachten Sie auch, dass eine Nutzung als Heizstrom nicht gestattet ist. Stellt sich während der Laufzeit heraus, dass einer der Belieferungsausschlüsse vorliegt, sind wir berechtigt, Ihren Vertrag mit sofortiger Wirkung zu kündigen oder Ihren Bruttoarbeitspreis zuzüglich eines 20-prozentigen Aufschlags für die Dauer des Vorhandenseins des Belieferungsausschlusses zu berechnen. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie uns unverzüglich bei Vorliegen eines der Belieferungsausschlüsse darüber informieren. Stellt sich erst nach der Vertragslaufzeit heraus, dass einer der Belieferungsausschlüsse vorlag, z.B. im Rahmen einer internen Revision, verfallen etwaige Ansprüche auf vertraglich vereinbarte Bonusgutschriften. Bitte haben Sie hierfür Verständnis.

5. Was muss ich bei dem Abschluss eines reinen Onlinevertrages beachten?

Wenn Sie sich für einen Onlinetarif entschieden haben oder in die elektronische Kommunikation eingewilligt haben, erfolgt die gesamte Kommunikation auf elektronischem Wege. Sämtliche Mitteilungen zur Durchführung dieses Stromliefervertrages, ob rechtserheblich oder nicht, erfolgen per E-Mail. Sie verzichten ausdrücklich auf den postalischen Versand. Eine Übersendung per Briefpost erfolgt daher in der Regel nicht. Insofern sind wir auf Ihre Hilfe angewiesen. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie uns eine gültige und funktionsfähige E-Mail-Adresse mitteilen und die technischen Voraussetzungen für eine elektronische Kommunikation schaffen und unterhalten. Im Rahmen einiger unserer Tarife stellen wir Ihnen einen passwortgeschützten persönlichen Zugang zum Online-Bereich zur Verfügung. Hierfür registrieren Sie sich bitte mit einem persönlichen Benutzernamen und einem Passwort. Sie können Ihre Vertragsunterlagen einsehen, ändern sowie Ihre Zählerstände mitteilen.

6. Zwischen welchen Tarifen kann ich wählen und wie berechnen sich die Preise?

Wir bieten Tarife für Privat- sowie Gewerbekunden an. Einzelne Tarife können als reine online Tarife angeboten werden. Privatstromtarife richten sich an Haushalte bei ausschließlich privater Nutzung der Abnahmestelle. Gewerbetarife werden angeboten, wenn Sie Strom für den gewerblichen oder freiberuflichen Bedarf beziehen.
Sie können zwischen Verbrauchs- und in einzelnen Tarifen auch Pakettarifen wählen.

6.1. Verbrauchstarife

Beim Verbrauchstarif wird Ihr Stromverbrauch auf die kWh genau abgerechnet.
Für die Energielieferung berechnen wir Ihnen einen Preis pro kWh (Arbeitspreis) sowie einen monatlichen Grundpreis.

6.2. Pakettarife

Sie können Ihren voraussichtlichen Stromverbrauch gut einschätzen? Dann könnte sich für Sie ein Pakettarif lohnen. Die Vorteile liegen auf der Hand: Bleiben Sie mit Ihren verbrauchten kWh innerhalb des vereinbarten Pakets, können Sie im Vorfeld vorausschauend kalkulieren. Da Sie von uns eine definierte Menge an Strom abnehmen, erheben wir in der Regel keinen monatlichen Grundpreis. Bleiben Sie mit Ihren verbrauchten kWh unterhalb des Paketes, erfolgt keine Rückzahlung – Sie haben ja das Paket gekauft.
Verbrauchen Sie mehr Strom als im Paket vereinbart, fällt ein Mehrverbrauchspreis an. Einzelheiten hierzu finden Sie in der Tarifbeschreibung.
Sie beenden Ihren im Pakettarif abgeschlossenen Stromliefervertrag vor Ablauf des Belieferungsjahres? In diesem Falle erfolgt die Berechnung in der Regel anteilig unter Berücksichtigung des Standardlastprofils (SLP) des Bundesverbandes der Energie und Wasserwirtschaft e.V.

6.3. Was ich sonst noch zu meinen Preisen wissen muss

Die Preise enthalten unter anderem die Entgelte für die Stromlieferung (Beschaffungs- und Vertriebskosten), Netzentgelte (inkl. Entgelte für den Messstellenbetrieb, Messdienstleistung sowie jährliche Abrechnung), gesetzliche Steuern und Abgaben, insb. Stromsteuer und Konzessionsabgaben sowie hoheitliche Belastungen, insb. die Umlage aus dem Erneuerbare-Energien Gesetz, sog. „EEG-Umlage“, die Umlage aufgrund des Kraft-Wärme-Kopplungsgesetzes, sog. „KWK-Umlage“, die Entschädigungsumlage für Offshore-Investitionen aufgrund § 17 f Abs. 5 EnWG, sog. „Offshore-Umlage“, die Umlage für abschaltbare Lasten nach § 18 AbLaV, sog. „Umlage für abschaltbare Lasten“ sowie die Umlage aufgrund des § 19 Abs. 2 der Stromnetzentgeltverordnung, sog. „§ 19 StromNEV-Umlage“, in ihrer jeweils geltenden Fassung.
Bei Privatkundentarifen handelt es sich um Bruttopreise inklusive Steuern und Abgaben, bei Gewerbekundentarifen verstehen sich die Preise jeweils zuzüglich Umsatzsteuer. Ändern sich die Steuersätze, ändern sich die Bruttopreise entsprechend.

7. Welche Besonderheiten muss ich beachten, wenn ich Gewerbekunde oder Freiberufler bin?

7.1. Wenn Sie Ihre Abnahmestelle gewerblich oder freiberuflich nutzen, beachten Sie bitte, dass wir aufgrund der unterschiedlichen Voraussetzungen etwaige Bonusgutschriften nicht gewähren können.
7.2. Ferner behalten wir uns in Einzelfällen vor, die Belieferung von der Hinterlegung einer angemessenen Sicherheitsleistung abhängig zu machen. Entscheiden wir uns für diese Vorgehensweise, informieren wir Sie über den genauen Ablauf. Für den Fall, dass Sie mit dieser Vorgehensweise nicht einverstanden sind, gewähren wir Ihnen ein Sonderkündigungsrecht, welches Sie in einer Frist von zwei Wochen nach Erhalt der Mitteilung ausüben können. Die Sicherheitsleistung wird fällig und verrechnet, wenn Sie sich mit zwei aufeinanderfolgenden Abschlägen oder mit einer Gesamtsumme in Höhe von 300,00 € in Verzug befinden. Wird von Ihnen eine Sicherheitsleistung verlangt, so sind wir zwei Wochen nach der Aufforderung zu einer fristlosen Kündigung berechtigt, sofern Sie diese bis zu diesem Zeitpunkt nicht beigebracht haben.
7.3. Sind Sie Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder vertreten Sie öffentlich-rechtliches Sondervermögen? Bitte beachten Sie hierbei, dass in diesen Fällen der Gerichtsstand Bonn ist, sofern nicht im Einzelfall ein ausschließlicher gesetzlicher Gerichtsstand begründet ist.

8. Wann und wie erhalte ich meinen Bonus und meinen kostenlosen Strom?

8.1. Wir bieten einzelne Tarife mit einem „Sofortbonus“ und/oder einem „Treuebonus“ an. Beide Boni können in bestimmten Tarifen auch kombiniert werden.
Bitte beachten Sie, dass die Gewährung beider Boni nicht möglich ist, wenn Sie oder ein Haushaltsangehöriger innerhalb der letzten sechs Monate bereits durch uns beliefert wurden oder Sie bzw. ein Haushaltsangehöriger innerhalb der letzten sechs Monate eine Vertragserklärung mit uns widerrufen haben.
Sofern Sie sich für einen Tarif mit einem Sofortbonus entschieden haben, wird dieser am in der Vertragsbestätigung genannten Zeitpunkt in der zugesagten Höhe fällig und per Verrechnungsscheck an Sie ausbezahlt. Weitere Voraussetzungen für die Auszahlung des Sofortbonus sind, dass Sie den Vertrag nicht widerrufen haben, der Vertrag aus anderen Gründen nicht zustande gekommen ist und Sie zum Zeitpunkt des genannten Auszahlungstermins Strom von uns beziehen. Wir behalten uns die Verrechnung des Sofortbonus mit zum Zeitpunkt der Auszahlung offenen Forderungen vor. Entfallen die Voraussetzungen für die Gewährung des Sofortbonus nach dem Zeitpunkt der Gewährung, so sind Sie dazu verpflichtet den Bonus an den Lieferanten zurückzuerstatten.
Haben Sie sich für einen Tarif mit einem Treuebonus entschieden, gewähren wir Ihnen diesen, wenn wir Sie zwölf Monate ununterbrochen und berechtigt im selben Tarif an der gleichen Abnahmestelle beliefern durften. Die Belieferung ist unter anderem berechtigt, wenn kein Verstoß gegen Ziffer 4 vorliegt. Wird das Vertragsverhältnis vor Ablauf des Belieferungsjahres von Ihnen oder aufgrund eines von Ihnen zu vertretenden Grundes beendet, wird ein Treuebonus nicht ausbezahlt. Der Bonus wird nicht ausbezahlt, wenn Sie im Laufe des für die Bonusgewährung maßgeblichen Zeitraums mit der Zahlung von zwei Abschlägen oder mit einem Gesamtbetrag von mindestens 100,00 € in Verzug geraten sind und Sie den Verzug zu vertreten haben. Der Treuebonus wird Ihnen in der Regel in der nächsten turnusmäßigen Abrechnung nach Vorliegen der Voraussetzungen für die Gewährung des Treuebonus zuteil. Sie erhalten den Treuebonus als prozentualen Rabatt auf die Gesamtkosten des tatsächlichen Stromverbrauches innerhalb des ersten Belieferungsjahres durch eine Gutschrift. Bitte teilen Sie uns daher Ihren Zählerstand zum Ende der für die Bonusberechnung maßgeblichen Mindestvertragslaufzeit mit; das hilft uns dabei, eine korrekte Berechnung Ihres Treuebonus sicherzustellen. Eine Verrechnung des Treuebonus mit Abschlagszahlungen und unterjährigen Rechnungen kann leider nicht erfolgen.
8.2. Neukunden, deren Haushalte noch nie durch die SDV-Energie beliefert wurden, erhalten in ausgewählten Tarifen 14 Tage kostenlosen Strom. Dieses bedeutet, dass für diesen Zeitraum kein Grundpreis anfällt und wir die verbrauchsabhängigen Kosten in Höhe von 4 % des Jahresverbrauchs, maximal jedoch 150 kWh, übernehmen. Die Berücksichtigung der Gutschrift erfolgt mit der ersten Jahresabrechnung.

9. Welche Laufzeiten und welche Kündigungsfristen gelten für meinen Stromliefervertrag?

Die geltenden Laufzeiten und Kündigungsfristen entnehmen Sie bitte Ihrer Auftragsbestätigung bzw. der Tarifbeschreibung auf unserer Internetseite. Soweit in dieser nichts weiter vereinbart wurde, verlängert sich Ihr Vertrag um weitere zwölf Monate und kann mit einer Frist von sechs Wochen zum Ende der Laufzeit gekündigt werden.
Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass wir bei Vorliegen eines wichtigen Grundes gemäß § 314 BGB den Liefervertrag außerordentlich kündigen dürfen.

10. Wie kann ich meinen Stromliefervertrag kündigen?

Eine Kündigung ist eine rechtserhebliche Willenserklärung und mit bedeutsamen Konsequenzen verbunden. Deshalb ist es uns wichtig, dass die Kündigung tatsächlich von Ihnen, unserem Vertragspartner, stammt. Dies dient auch zu Ihrem Schutz. Um dies sicherzustellen, benötigen wir die Kündigung Ihres Stromliefervertrages in Schriftform. Die Kündigung ist zu richten an: SDV-Energie eine Marke der STROGON GmbH, Bonngasse 10 in 53111 Bonn.

11. Was geschieht mit meinem Stromliefervertrag, wenn ich umziehe?

Wenn Sie aus der Abnahmestelle ausziehen, berechtigt Sie das nicht zur Kündigung des Stromliefervertrages. Der Vertrag wird an Ihrer neuen Anschrift fortgesetzt, soweit uns dies rechtlich und tatsächlich möglich ist. Versäumen Sie nicht, uns vier Wochen vor dem Auszug Ihre neue Adresse, das verbindliche Einzugsdatum und die an der neuen Adresse zugeordnete Zählernummer (Pflichtangaben) mitzuteilen. Für den umzugsbedingten Anmelde- und Wechselprozess fällt eine Umzugspauschale in Höhe von 45,00 € brutto an. Ihnen bleibt der Nachweis gestattet, dass uns die Umzugspauschale in dieser Höhe tatsächlich nicht entstanden ist oder in wesentlich geringerer Höhe angefallen ist. Die Pauschale fällt nicht an, wenn der Stromliefervertrag an Ihrer neuen Adresse aus rechtlichen oder tatsächlichen Gründen nicht fortgeführt werden kann. Versäumen Sie die fristgerechte und vollständige Mitteilung und ist aus diesem Grund eine Fortführung des Stromliefervertrages nicht möglich, so endet das Vertragsverhältnis zum Zeitpunkt des Auszugs. In diesem Fall sind Sie zu einer Schadensersatzzahlung aus entgangenem Gewinn verpflichtet. Können wir den Stromliefervertrag aus tatsächlichen oder rechtlichen Gründen an Ihrer neuen Adresse nicht fortführen, sind Sie zu einer Schadensersatzzahlung aus entgangenem Gewinn verpflichtet. Die Höhe des Schadensersatzes berechnet sich anhand der folgenden Formel, wobei Ihnen der Nachweis gestattet ist, dass uns kein oder ein geringerer Schaden entstanden ist:

30 % der zum Auszugsdatum gültigen Abschlagshöhe
multipliziert mit
eigentlicher Restlaufzeit des Vertragsverhältnisses in vollen Monaten

Unterbleibt Ihre fristgerechte Mitteilung eines Auszugs und ist uns diese Tatsache auch sonst nicht bekannt, wird die Abnahmestelle weiterhin beliefert. Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie in einem solchen Fall verpflichtet sind, weitere Entnahmen an der bisherigen Abnahmestelle, für die wir gegenüber dem örtlichen Netzbetreiber einzustehen haben und für die der Netzbetreiber von keinem anderen Kunden eine Vergütung erlangt, nach den Preisen des Stromliefervertrages zu vergüten.

12. Wann und wie ändern sich meine Preise?

12.1. Ich habe eine volle oder eingeschränkte Preisgarantie

Haben Sie sich für ein Stromprodukt mit voller/uneingeschränkter Preisgarantie entschieden, sind Sie vor Preisänderungen im ersten Belieferungsjahr geschützt. Für die Wahl dieser Zusatzoption wird Ihnen eine einmalige Servicegebühr in Rechnung gestellt. Diese errechnet sich individuell nach Ihrem Tarif und wird Ihnen vorab mitgeteilt.
Bei einem Stromprodukt mit einer eingeschränkten Preisgarantie sind Preisänderungen im ersten Jahr ausgeschlossen, außer sie betreffen jene Preisbestandteile, die hoheitlich reguliert bzw. staatlich veranlasst sind. Das bedeutet, dass Änderungen von gesetzlichen Abgaben, Steuern und Umlagen (insb. EEG-Umlage, KWK-Umlage, Konzessionsabgabe, Strom- und Umsatzsteuer, Offshore-Umlage, Umlage für abschaltbare Lasten sowie § 19 StromNEV-Umlage, Netzentgelte) jederzeit unterjährig an Sie weitergegeben werden können.

12.2. Hoheitlich veranlasste Preisänderungen

Künftige Neueinführungen oder Änderungen von hoheitlich regulierten bzw. staatlich veranlassten Preisbestandteilen werden wir frühestens zum Zeitpunkt des Wirksamwerdens an Sie vollständig weitergeben, solange keine oder nur eine eingeschränkte Preisgarantie vereinbart wurde. Bei einer Senkung der vorbenannten Preisbestandteile sind wir zu einer entsprechenden Minderung der Preise verpflichtet. Sollte mit der Neueinführung oder Erhöhung von hoheitlich regulierten bzw. staatlich veranlassten Preiskomponenten eine Abschaffung, Reduzierung oder Aussetzung von hoheitlich regulierten bzw. staatlich veranlassten Preiskomponenten einhergehen, werden wir die daraus resultierenden Kostensenkungen mit den Mehrkosten verrechnen. Über Anpassungen des Strompreises aufgrund der Neueinführung, Erhöhung, Abschaffung, Senkung oder Aussetzung von hoheitlich regulierten bzw. staatlich veranlassten Preiskomponenten werden wir Sie in Textform informieren.

12.3. Allgemeine Preisanpassungen

Preisanpassungen, die nicht hoheitlich regulierte bzw. staatlich veranlasste Preiskomponenten betreffen, erfolgen in Ausübung billigen Ermessens. Das bedeutet, dass wir berechtigt sind, Kostensteigerungen an Sie weiterzugeben und gleichzeitig verpflichtet, Kostensenkungen an Sie weiterzugeben. Insbesondere sind wir verpflichtet, Kostensteigerungen nur unter Berücksichtigung gegenläufiger Kostensenkungen bei der Preisänderung zu berücksichtigen und damit bei jeder Betrachtung der Kostenentwicklung und bei jeder Preisermittlung eine Saldierung von Kostensteigerungen und Kostensenkungen vorzunehmen.
Über diese Preisanpassungen informieren wir Sie mit brieflicher Mitteilung mindestens sechs Wochen vor der beabsichtigten Änderung. Haben Sie sich für einen Onlinetarif entschieden oder in die elektronische Kommunikation eingewilligt, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Sie über die Preisanpassung per E-Mail informieren. Bei ordnungsgemäßer Mitteilung, wird die Preisanpassung zum angekündigten Zeitpunkt wirksam.
Sind Sie mit dieser Preisanpassung nicht einverstanden, können Sie Ihren Stromliefervertrag ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist zum Wirksamwerden der Preisanpassung kündigen. Machen Sie von Ihrem Sonderkündigungsrecht keinen Gebrauch, gilt die Preisanpassung als genehmigt.
Ändern sich innerhalb eines Abrechnungszeitraums die verbrauchsabhängigen Bruttopreise, so wird der für die neuen Preise maßgebliche Verbrauch zeitanteilig berechnet. Jahreszeitliche Verbrauchsschwankungen werden wir auf der Grundlage der für die jeweilige Kundengruppe maßgeblichen Erfahrungswerte angemessen berücksichtigen.

13. Wie bezahle ich meinen monatlichen Abschlag und wie wird er errechnet?

Sie leisten monatliche Abschlagszahlungen. Die Fälligkeit richtet sich nach dem genannten Zeitpunkt in Ihrer Auftragsbestätigung. Die Abschlagshöhe wird unter Berücksichtigung Ihrer Verbrauchsdaten des vorhergehenden Abrechnungszeitraums oder nach dem durchschnittlichen Verbrauch vergleichbarer Kundengruppen errechnet. Machen Sie glaubhaft, dass Ihr Verbrauch erheblich geringer ist, so werden wir dies angemessen berücksichtigen. Gerne können Sie uns eine Einzugsermächtigung erteilen. Dann wird Ihre monatliche Rate einfach und bequem von Ihrem angegebenen Konto abgebucht. Selbstverständlich können Sie uns Ihren monatlichen Abschlag auch per Überweisung zukommen lassen.
Sollten sich die Preise ändern, können wir den Abschlag entsprechend anpassen. Hierüber werden wir Sie rechtzeitig informieren.

14. Wie erfolgt die Abrechnung meines Stromverbrauchs?

Wir rechnen Ihren Stromverbrauch in der Regel einmal pro Jahr ab. Hierfür erstellen wir Ihnen eine Jahresabrechnung. Der in der Jahresabrechnung berechnete Energieverbrauch wird auf Basis Ihres Zählerstandes ermittelt. Den abrechnungsrelevanten Zählerstand übermitteln Sie uns entweder zum Zwecke der Abrechnung oder anlässlich eines Lieferantenwechsels. Wir sind zudem berechtigt diesen von Ihrem Netzbetreiber, Messdienstleister oder Messstellenbetreiber zu erfragen und zu verwenden. Wenn wir oder der Netzbetreiber das Grundstück und die Räume nicht betreten können, dürfen wir den Verbrauch auf der Grundlage der letzten Ablesung oder, wenn Sie ein Neukunde sind, nach dem Verbrauch vergleichbarer Kunden unter angemessener Berücksichtigung der tatsächlichen Verhältnisse schätzen.
Sie wünschen eine Zwischenabrechnung? Kein Problem! Teilen Sie uns dies unter Angabe Ihres Zählerstandes mit. Sodann werden wir Ihnen die gewünschte Abrechnung für eine einmalige Bearbeitungsgebühr in Höhe von 20,00 € brutto zukommen lassen.

15. Darf die SDV-Energie eine Bonitätsprüfung durchführen?

Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass wir zum Zwecke einer Bonitätsprüfung berechtigt sind, Auskünfte von Diensten einzuholen und an diese erforderliche Daten zu übermitteln. Eine solche Bonitätsprüfung erfolgt im Sinne all unserer Kunden. Bei einer negativen Bonität behalten wir uns vor, Ihren Auftrag abzulehnen bzw. die Belieferung von der Hinterlegung einer angemessenen Sicherheitsleistung abhängig zu machen. Hierüber werden Sie zeitnah informiert.

16. Wie verhält es sich mit meinen Daten?

Ihre Daten sind bei uns sicher. Alle im Zusammenhang mit dem Vertragsverhältnis erhobenen, personenbezogenen Daten behandeln wir entsprechend den jeweils geltenden Vorschriften zum Schutz personenbezogener Daten.
Wir sind berechtigt, soweit dies für die Erfüllung eigener Geschäftszwecke im Rahmen der Begründung, Durchführung oder Beendigung des Stromlieferungsvertrages erforderlich ist, Ihre personenbezogenen Daten zu erheben, zu speichern, zu verändern und zu übermitteln. Die Erhebung, Speicherung, Veränderung oder Übermittlung personenbezogener Daten erfolgt nur, soweit dies zur Wahrung unserer berechtigten Interessen erforderlich ist und kein Grund zu der Annahme besteht, dass Ihr schutzwürdiges Interesse an dem Ausschluss der Verarbeitung oder Nutzung überwiegt. Wenn und soweit die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten des Kunden aus dem Messsystem oder mit Hilfe des Messsystems erfolgt, beachten wir die datenschutzrechtlichen Grenzen im § 21 g des Energiewirtschaftsgesetzes.

17. Was mache ich, wenn es mal nicht so klappt?

Wir wollen, dass Sie sich bei uns wohl fühlen. Haben Sie Fragen, Anregungen oder Kritik? Unser Kundenservice kümmert sich um Sie. Gerne können Sie uns auch mitteilen, wenn Sie zufrieden mit uns sind. Ihr Feedback hilft uns noch besser zu werden. Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung!
Sie sind unzufrieden oder verärgert? Das wollen wir ändern! Schreiben Sie einfach an info@sdv-energie.de. Wir antworten zeitnah, individuell und lösungsorientiert.
Vielleicht handelt es sich lediglich um ein Missverständnis. Bei einer schwieriger gelagerten Angelegenheit ist es uns ein großes Anliegen, mit Ihnen gemeinsam eine Lösung zu finden. Wir haben immer ein offenes Ohr für Sie.
Sollte es mal nicht zu einer gemeinsamen Lösung kommen, können Sie als Verbraucher ein Schlichtungsverfahren bei der Schlichtungsstelle Energie beantragen. Mit Einreichung des Antrags bei der Schlichtungsstelle ist die Verjährung gehemmt. Die Kontaktdaten der Schlichtungsstelle sind: Schlichtungsstelle Energie e. V., Friedrichstraße 133, 10117 Berlin, Tel: 030 – 275 724 00, Fax: 030 – 275 724 069, Homepage: www.schlichtungsstelle-energie.de, E-Mail: info@schlichtungsstelle-energie.de. Ihr Recht auf Anrufen der Gerichte bleibt hiervon unberührt. Außerdem können Sie sich bei dem Verbraucherservice der Bundesnetzagentur, Postfach 8001, 53105 Bonn, Tel: 030 – 224 805 00, E-Mail: verbraucherservice-energie@bnetza.de über Ihre Rechte informieren.

18. Wann ändern sich die Allgemeinen Geschäftsbedingungen?

Die Regelungen des Stromliefervertrages und dieser AGB beruhen auf den geltenden gesetzlichen Vorschriften und sonstigen Rahmenbedingungen. Ändert sich die Gesetzeslage oder wird ein rechtskräftiges Urteil erlassen, welches eines oder mehrere Klauseln dieser AGB betrifft, sind wir verpflichtet die Klauseln entsprechend anzupassen oder zu ergänzen. Eine Anpassung bzw. Änderung erfolgt nur insoweit, als es die Wiederherstellung des Verhältnisses von Leistung und Gegenleistung und/oder der Ausgleich entstandener Vertragslücken zur zumutbaren Durchführung des Vertrages erforderlich machen.
Wir werden Sie auf eine Änderung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen rechtzeitig in Textform hinweisen. Die Änderung gilt als genehmigt, wenn Sie ihr nicht binnen sechs Wochen widersprechen. Die geänderte Fassung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen wird dann Bestandteil der weiteren Vertragsbeziehung.
Bei einer Änderung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen können Sie den Stromvertrag ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist bis zum Wirksamwerden der Allgemeinen Geschäftsbedingungen kündigen.

19. Sicherheitsleistung bei Privatkundenverträgen

Ziffer 7.2 gilt für Privatkundenverträge entsprechend.

20. Vertragsstrafe

Verletzten Sie vorsätzlich oder grob fahrlässig Ihre Verpflichtung, die zur Preisbildung erforderlichen Angaben zu machen, sind wir berechtigt eine Vertragsstrafe zu verlangen. Die Vertragsstrafe beträgt das Zweifache des Betrages, den Sie bei Erfüllung Ihrer Verpflichtung nach dem für Sie geltenden Preis zusätzlich zu zahlen gehabt hätten. Die Vertragsstrafe darf längstens für einen Zeitraum von sechs Monaten verlangt werden.

21. Was sonst noch wichtig ist…

Mündliche Nebenabreden werden nicht getroffen. Der Lieferant darf sich zur Erfüllung seiner vertraglichen Pflichten Dritter bedienen. Diese Allgemeinen Stromlieferbedingungen gelten ausschließlich.

Stand 01.05.2016


Gebührentabelle

Widerrufsbelehrung für Strom

Widerrufsrecht:

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.
Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (SDV-Energie – eine Marke der STROGON GmbH, Bonngasse 10 in 53111 Bonn; Tel: 0228 – 929 535 66; Fax: 0228 – 929 535 88; E-Mail: info@sdv-energie.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.
Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs:

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben Sie verlangt, dass die Lieferung von Strom während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.
Ende der Widerrufsbelehrung

LINK: Widerrufsformular